Twitter Updates

    Sonntag, 30. Oktober 2011

    Gesund

    Auf meinem Buch sitzt eine Fruchtfliege. Das bestärkt mich weiter in der Überzeugung, dass Bücher alle lebensnotwendigen Vitamine enthalten.

    Zur Geburt von Wilhelmine

    Als des Herbstes kühle Finger
    zauberten den ersten Reif.
    ging zur Freude aller Freunde
    Wilhemine Mudrack live.

    Klar ist sie noch im Beta-Stadium,
    funktioniert doch vieles nicht:
    Sprachmodul und Müllentsorgung.
    Doch Besserung ist bald in Sicht.

    Auch wenn der Wartungsaufwand hoch,
    sie undicht scheint sehr oft fürwahr,
    genießt die neue süße Liebe,
    das Update folgt schon nächstes Jahr...

    Mittwoch, 12. Oktober 2011

    Occupy Berlin for a global change

    In Vorbereitung zu der Demonstration am Samstag bette ich hier schon mal vorsorglich den Broadcast Stream ein. Man kann ja nie wissen...


    Montag, 10. Oktober 2011

    Herr der Ringe - Die geheimen Tagebücher IV - Frodo Beutlin


    Die geheimen Aufzeichnungen von Frodo Beutlin

    Tag 1:
    Nach einem langen Schläfchen in Elronds Haus fühle ich mich viel besser. Außerdem hat Sam mir eine tolle Rückenmassage und ein Schaumbad verpasst. War mir nicht ganz sicher, warum er dabei an meinen Zehen lutschen musste, glaube aber, dass das irgendwas mit elbischer Heilkunst zu tun hat.

    Tag 3:
    Habe mich bereiterklärt, den Ring nach Mordor zu tragen. Im Nachhinein war das wahrscheinlich eine schlechte Entscheidung.

    Tag 4:
    Aragorn and Boromir haben sich darum gestritten, wer mich den Caradhras hinaufträgt. Aragorn hat Boromir in eine Schneewehe geschubst. Boromir hat Aragorn ins Ohr gebissen. Der Einfluss des Ringes ist größer als ich dachte.

    Tag 6:
    Als ich aufwachte, habe ich Aragorn dabei ertappt, wie er mit meinen Hemdknöpfen herumspielte. Er muss hinter dem Ring her sein. Sein Lockruf sei verdammt! Na egal. Sam wird ihn umbringen, wenn er irgendetwas versucht.

    Tag 10:
    Heute fing Legolas an, die Innenseite meines Schenkels mit seinem Bogen zu streicheln. War verblüfft - hatte keine Ahnung, dass Legolas auch hinter dem Ring her ist. Er scheint wirklich ein sehr machtvoller Gegenstand zu sein.

    Tag 11:
    Gandalf hat mir einen tollen Trick gezeigt. Offensichtlich ist dieser spitze Zaubererhut nicht nur Schau. Ich frage mich, ob der Ring auch ihn beeinflusst oder er einfach nur sehr merkwürdig ist.

    Tag 24:
    Fühle mich endlich wieder etwas erholter. In den Minen von Moria ist es so dunkel, dass Aragorn mich nicht mehr dauernd begrapschen kann, wie er es in der letzten Zeit immer tat. Gandalf ist in die Schatten gefallen. War traurig, den spitzen Hut verschwinden zu sehen.

    Tag 27:
    Lothlorien ist so hübsch. Galadriel auch. Habe ihr den einen Ring angeboten, aber sie sagte nur dauernd "Nein, es gibt etwas anderes, dass ich lieber von dir hätte, Frodo Beutlin," und versuchte, ihren Fuß in meine Reithose zu schieben. Also gab ich ihr meine Ersatzhose, da sie ja so wild darauf schien. Vielleicht leidet Lothlorien ja unter einem Mangel an Reithosen.

    Tag 30:
    Den ganzen Tag in Booten rumgerudert. Bin sehr müde. Merry und Pippin haben mir eine Gruppenmassage angeboten. Nett, wenn sich Freunde so um einen kümmern. Bin froh, dass der Ring sie nicht beeinflusst. Obwohl: eigentlich hätte mein Rücken nicht so lange massiert werden müssen, und die anderen Teile auch nicht. Pippin weiß doch noch, dass wir Vettern sind, oder? Oder???

    Tag 33:
    Boromir hat versucht, mir den Ring wegzunehmen. Bin nicht ganz sicher, aber ich glaube er hat auch versucht, mit mir zu kuscheln. Habe die Fassung verloren, denn Boromir ist ziemlich groß!

    Tag 36:
    Ständig baggert mich irgendjemand an. Damit komme ich nicht klar. Ab nach Mordor.

    Sam kommt auch mit. Das ist gut, dann kann ich noch mehr von diesen platonisch-brüderlichen Fußmassagen kriegen, die er so gut kann.

    Bin aber ein bisschen traurig, den Rest der Gefährten zurückzulassen. Habe nämlich festgestellt, dass mir die Idee, Gimli zu bumsen gut gefällt. Dicke Zöpfe und Riesenhelm machen mich total an. Egal, er hätte mich sowieso nicht gemocht.